Presseinformationen

13.09.2019 | Gemäß dem Beschluss der Bundesnetzagentur vom 13. September 2019 ist es der OPAL Gastransport GmbH & Co. KG nicht länger erlaubt, die teilregulierten entkoppelten Ein- und Ausspeise-Verbindungskapazitäten in Höhe von 15,86 Mio. kWh/h zu vermarkten.
Weiterlesen
12.09.2019 | Wir haben das noch nicht rechtskräftige Gerichtsurteil des Europäischen Gerichts vom 10. September zur Kenntnis genommen. Die OPAL Gastransport GmbH & Co. KG ist nicht an dem Verfahren beteiligt und kann sich auch nicht beteiligen. Das Verfahren unterliegt den Regeln von Mitgliedsstaatsverfahren – das EU-Mitglied Republik Polen hat die EU-Kommission beklagt.
Weiterlesen
26.11.2018 | Am Dienstag, 27. November 2018, finden in der Anlandestation Greifswald notwendig gewordene Arbeiten an der Spannungsversorgung statt.
Weiterlesen
12.10.2018 | OPAL Gastransport schreibt zum Betrieb ihres Gastransportsystems einen Erdgasbedarf von ca. 1,05 Mio. MWh aus.
Weiterlesen
08.12.2017 | Wieder eine Doppelspitze für die OPAL Gastransport: Zum 1. Dezember wurde Andreas Wendler in die Geschäftsführung des Unternehmens berufen. Der 39-Jährige verantwortet gemeinsam mit Eduard Schmitke die Geschäfte des Netzbetreibers.
Weiterlesen
30.10.2017 | Für den Betrieb ihrer Infrastruktur schreibt die Netzbetreiberin OPAL Gastransport den Kauf und die Lieferung von Verbrauchsgas aus. Für ein Lieferjahr geht OPAL von einem Bedarf von etwa 1,4 Mio. MWh Erdgas aus.
Weiterlesen
31.07.2017 | Nachdem die Aussetzung des Vergleichsvertrages vergangene Woche widerrufen wurde, startet die OPAL Gastransport ab sofort die Vermarktung der bisher weitestgehend leerstehendenden OPAL-Kapazitäten.
Weiterlesen
28.07.2017 | Die Vermarktung der lange ungenutzten OPAL-Kapazitäten kann in Kürze beginnen: Nachdem das OLG Düsseldorf die Eilanträge auf Aussetzung des Vergleichsvertrages ebenfalls zurückgewiesen hat, bereitet die OPAL Gastransport die Auktionen vor.
Weiterlesen
28.11.2016 | Lösung nach langem Ringen um die komplette Nutzung der Ostsee-Anbindungspipeline OPAL. Mit der Unterzeichnung eines Vergleichsvertrages ist der Weg bereitet, um die bislang teils frei stehenden Transitkapazitäten künftig nutzen zu können.
Weiterlesen
31.10.2016 | Die Europäische Kommission hat am Freitag geänderte Ausnahmebedingungen für die Nutzung der Gaspipeline OPAL verabschiedet. Diese werden – sobald sie OPAL Gastransport GmbH & Co. vorliegen – geprüft.
Weiterlesen